Weblog bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Links



 
Perlen des Lebens

* * *

Erlösung kommt von innen, nicht von außen, und wird erworben nur und nicht geschenkt.

Sie ist die Kraft des Innern, die von draußen rückstrahlend deines Schicksals Ströme lenkt.

Was fürchtest du? Es kann dir nur begegnen, was dir gemäß und was dir dienlich ist.

Ich weiß den Tag da du dein Leid wirst segnen, das dich gelehrt, zu werden, was du bist.

Ephides

* * *

Diese Zeilen mag ich sehr gerne, es entspricht meiner Art zu denken und meinen bisherigen Erfahrungen. Es gibt Einiges, was ich früher verdammt habe - wofür ich heute aber wirklich dankbar bin. Ob das nun Erlebnisse oder bestimmte Menschen sind, bleibt sich gleich, es ist einfach ein beruhigendes Gefühl, darauf zu vertrauen, dass man immer mit exakt den Sachen konfrontiert wird, die einem auf seinem persönlichen Lebensweg weiterhelfen können.

Zu erwarten, alles käme immer auf dem Silbertablett daher, ist wohl recht offensichtlich ein wenig zu naiv.

Ich sehe das wie mit der Perle einer Muschel. Manche Leute zahlen mächtig viel Kohle, für echte, in einer Muschel herangewachsene Perlen, die andere wiederum unter teilweise recht großen Gefahren auf dem Meeresboden aufgesammelt haben. Noch dazu, wo in den wenigsten Muscheln eine Perle drin ist.

Aber wie ist sie entstanden? Durch ein Sandkorn, das sich durch die nicht 100%ig verschlossene Muschel hat ins Innere quetschen können und dort, in DUNKELHEIT und STILLE zu etwas strahlend Schönem und furchtbar Wertvollem herangewachsen ist.

Ich finde, das ist ein sehr schönes "Gleichnis" für das Leben. In den dunkelsten Stunden kann unter Umständen etwas Wunderschönes entstehen - eben eine Perle des Lebens. Wäre doch irgendwie schade, jedes Sandkorn sofort mit Gewalt zu entfernen ... oder? Wäre es nicht viel schöner, diesen Sandkörnern ebenso zu begegnen, wie den fertigen Perlen, einfach im Vertrauen drauf, dass eine draus entsteht?

Ui, ich hab grade mal wieder eine meiner "philosophischen Anwandlungen" für die ich nicht selten mit schiefen Blicken bedacht werde. Aber egal, mir tut es definitiv gut, so zu denken und deshalb wird sowas in der Art hier vermutlich öfter mal zu lesen sein.

Zora

31.5.08 18:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de